Medizinischer Manukahonig, Holunderbeeren Extrakt, Bambuspflaster - Medizinischer Medical Manuka Honig

Direkt zum Seiteninhalt

Für die Herstellung von Medizinischem Honig wird Manuka Honig aus Neuseeland verwendet. Dieser Honig besitzt eine hohe antibakterielle Aktivität, die in UMF und MGO zum Ausdruck kommt. Prinzipiell ist zwischen Manukahonig als Lebensmittelhonig und Manuka Honig als Wundhonig zu unterscheiden. Medizinischer Manukahonig dient zur Wundbehandlung und ist speziell aufbereitet und als Medizinprodukt zugelassen. Nur so kann die Qualität und Reinheit von Manukahonig für medizinische Zwecke gewährleistet werden, die für die Wundbehandlung unerlässlich ist.

Die Stärkung des Immunsystems ist vor allem in der kalten Jahreszeit wichtig. Aber auch nach Operationen, während der Phase der Wundheilung sind gute Abwehrkräfte wichtig. Zur Unterstützung des Immunsystems kann man auf natürliche Hausmittel wie zum Beispiel Holunderbeeren zurückgreifen. Vor allem der Extrakt aus Holunderbeeren liefert das Flavonoid Anthocyan in hoher Konzentration. Auch essentielle Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren tragen zu einer guten Immunabwehr bei. Omega 3 ist vor allem im Roten Krill enthalten, der vom menschlichen Körper gut verwertet werden kann. Daneben spielt auch die Darmgesundheit eine große Rolle; sie kann man mit einem Probiotikum unterstützt werden.

Entspannen und Abschalten, sich eine Pause gönnen und etwas Gutes tun - in unserer hektischen Zeit kommt dies viel zu selten vor. Bereits mit kleinen Mittel kann man sich kleine Wohlfühlmomente zaubern und durch alltägliche Lebensmitteln wie Kräutern und Tees für einen gesunden Geist und Körper sorgen. Die Anwendung von Bambuspflastern zur Entschlackung des Körpers ist ebenfalls eine Möglichkeit, mit wenig Aufwand in den Wellness-Genuss zu kommen.

Zurück zum Seiteninhalt